Die erste transportable Hauptabhöre

Mini Main Monitor

Die Kii THREE bietet einen linearen Frequenzgang, eine perfekte Impulsantwort sowie exakten Phasengang. Außerdem packen wir pro Speaker 1500 Watt auf sechs Treiber verteilt in ein kompaktes und transportables Gehäuse. Die Kii THREE kann einiges an Luft bewegen und bietet erstaunliche Pegelreserven, aber damit nicht genug. Die wohl beeindruckenste Entwicklung von Bruno Putzeys für die Kii THREE ist die Active Wave Focusing technology, die die Abstrahlcharakteristik des Lautsprechers kontrolliert und damit die Schallausbreitung dahin lenkt, wo die Schallenergie benötigt wird: In den Sweetspot! Durch intelligentes DSP Processing erreicht die Kii THREE ein gleichmäßiges, nierenförmiges Abstrahlverhalten bis hinunter in den Tiefmitten und Bassbereich, was anderweitig nur durch perfekt entkoppelten und aufwendigen Wandeinbau der Lautsprecher erreicht werden kann. Dieses kontrollierte Abstrahlverhalten ist der Hauptgrund weswegen ein großes Main Monitor System in einem gut geplanten Raum so beeindruckend klingen kann. Auch wenn diese Problematik Akustikern und Lautsprecherdesignern hinlänglich bekannt sein dürfte, so hat sich bisher niemand so umfassend der Lösung dieses Problems gewidmet wie die Kii THREE. Unser Augenmerk lag bei der Entwicklung vor allem auf den Herausforderungen der typischen akustischen Situationen im heutigen Studioalltag. Die Kii THREE läßt sich problemlos überall aufstellen und ist für alle Aufgaben die passende Monitorlösung. Es ist wirklich das erste „Mini Main Monitor System“. Nebenbei bemerkt finden wir sie sieht auch noch verdammt schick aus…
Beachten Sie bitte dass die Kii THREE PRO Version in einem strapazierfähigen, dunkelgrauen Strukturlack ausgeführt ist.

Fritz Fey, Inhaber des Studiomagazins hat die Kii THREE im Oktober 2016 getestet.
Zitat: Dieser Lautsprecher klingt wie eine in die Wand eingebaute Hauptabhöre. Ausgezeichnete Arbeit!

spo0198hdrweb

Arbeiten mit Kii

Die Pro Audio Branche ist heutzutage einem steten Wandel unterworfen. Moderne DAW Software hat die „Demokratisierung der Mittel“ in der Musikproduktion vorangetrieben und gleichzeitig neue Möglichkeiten eröffnet, aber professionelle Engineers auch vor neue Aufgaben gestellt. Ein Punkt in der Studioausstattung ist allerdings sowohl in Recording und Produktion, als auch im Mixing und Mastering immernoch genauso wichtig und entscheidend wie je zuvor: das Monitoring System! Eine transparente und gut auflösende Abhörsituation sorgt dafür, dass sich die Arbeit auch problemlos vom Studio nach draußen überträgt und ist somit wichtiger geworden als je zuvor. Sie ist das Herzstück jedes modernen Studios. Als Toningenieur sucht man täglich nach neuen Wegen noch besser klingende Prodktionen abzuliefern. Eine verläßliche Abhörsituation sorgt hierbei für den entscheidenden Vorsprung zum Durchschnitt. Diesen Vorsprung bietet die Kii THREE wie kein anderer Monitor!

Ob in einem großen Studiokomplex, im kleinen recording oder mixing studio oder beim anspruchsvollen homerecording, eine gute Abhörsituation ermöglicht jederzeit ein schnelleres und einfacheres Arbeiten mit besserem Ergebnis. Sie beseitigt die Unsicherheiten bei jeder kleinen Entscheidung im gesamten Produktionsprozess. Man trifft schnellere, zielsicherere und auch mutigere Entscheidungen innerhalb eines Projekts und kann sich auf das konzentrieren worauf es ankommt im Studio: die musikalischen Ideen, der künstlerische Ausdruck und der inhaltliche Austausch mit den Musikern!

Artists

Erfolge feiern mit Kii

Jacob Collier - two time Grammy Winner - Recording Artist - UK
Mario Biondi - Recording Artist - Italy

Max Richter - Recording Artist - London
Ross Hogarth - Multi platinum/Multi Grammy winning 
producer/mixer/engineer

Jonas Westling - Mixing Engineer - London
Philharmonie Luxembourg - 5.1 Studio

Moscow Philharmonic - 5.1 Studio
Jerboa Mastering - Belgium
Tobias Wagner Filmmusic - Berlin
Studio Wood - Netherlands
Ralf C. Mayer - Stuttgart / Berlin
Vowlume Studios - UK
Theron Feemster aka Neff-U - L.A.
Soundevice Studios - Prague
Spotlight Reclame - Antwerpen
Speakeasy Sound Studio - L.A.
Grace Design Studios - Colorado
Sound and Scripture - Udo Rinklin
2nd Home Filmstudio - Berlin
Wittemann 5.1 Studio - N.Y.
Eckard Gadow - Filmstudio - Berlin
Amir El Kadi - Sound Design - Vienna
Terrasound Studios - Berlin
Manufacturas Sonoras - Madrid

ross1webcrop

Der mehrfach Platin- und Grammy-prämierte Produzent/Mixer/Techniker – Van Halen / Ziggy Marley / REM / Keb’ Mo’ / John Fogerty / Mötley Crüe / Melissa Etheridge / Flogging Molly

Ross Hogarth

„Die Kii THREE sind zweifellos die besten Monitorlautsprecher, die ich je gehört habe. Die Detailtreue und Transparenz der Frequenzdarstellung sind nicht von dieser Welt. Diese kleinen Monster haben schon bei niedrigen Pegeln mächtig Eier. Ich mische bei vergleichsweise niedriger Lautstärke, darum war ein volles Frequenzbild bei niedrigem Abhörpegel immer eine Art Heiliger Gral für mich. Mit den Kii THREE fühle ich mich wohl – eine bahnbrechende Entwicklung, die perfekt funktioniert und die einfach abliefert.“

Jonas Westling

Video Statement

Jonas Westling is a Swedish born Grammy nominated mixing and recording engineer based in London. He has worked with artists as diverse as Lady Gaga, Paul McCartney and Newton Faulkner.

Der gebürtige Schwede Jonas Westling wohnt in London und ist für seine Arbeit als Mixing und Recording Engineer bereits mit einem Grammy ausgezeichnet worden. Er hat mit so verschiedenen Künstlern wie Lady Gaga, Paul McCartney und Newton Faulkner zusammengearbeitet.„Was mir als erstes an den Kii Audio Lautsprechern auffiel war der Bass. Sie klingen einfach wie eine Hauptabhöre in einem viel kleineren Gehäuse. Das nächste waren die Klarheit und Linearität der Frequenzdarstellung, da gibt es keine Löcher im Spektrum. Ich fand die meisten High-End-Lautsprecher immer etwas zu hell, ich bevorzuge dunklere Lautsprecher. Aber die Kii THREE sind meine ersten wirklich linearen Lautsprecher, bei denen die Höhen genauso großartig sind wie die Bässe. Für mich sind die Kii THREE einfach eine Verlängerung der Musik. Ich höre nicht den Raum oder den Lautsprecher, ich höre einfach nur die Musik, wie sie sein sollte. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Menge der Nachbesserungen, die meine Klienten verlangen, ist drastisch gesunken. Wenn es sich auf den Kii THREE richtig anhört, dann passt es eigentlich immer und überall. Ich benutze nicht mal mehr ein zweites Lautsprecherpaar, so sehr vertraue ich den Kii. Früher hatte ich drei Lautsprecherpaare, zwischen denen ich hin- und hergeschaltet habe. Heute denke ich, dass mich das vielleicht sogar noch zusätzlich verwirrt hat. Einem einzigen Lautsprecherset so zu vertrauen hat für mich alles verändert.“


Mehr über Jonas Westling erfahren sie hier https://www.jonaswestling.com