inside2

Die Kii Technologie

Jede Kii THREE beinhaltet einen sechskanaligen DSP Prozessor, sechs D/A-Wandler und sechs Endstufen. Nicht viele Firmen wären in der Lage solch eine hochklassige Audio Elektronik in einem so hochintegrierten, kompakten Design wie der THREE unterzubringen. Allerdings gibt es auch wenige Lautsprecher am Markt, deren Entwickler zuvor bereits Meilensteine in der High End Verstärker- und Wandlertechnologie gesetzt haben. In der Kii THREE stecken sechs 250 Watt Endstufen, designed von Bruno Putzeys und mit der neuesten Inkarnation der Ncore Class D Technologie die er für Hypex entwickelt hat. Einzigartig bei der Implementation dieser Amps in die Kii THREE ist allerdings ein spezieller, kombinierter „voltage/current control loop“ der nicht nur eine Weiterentwicklung dieses Ampdesigns darstellt, sondern aktiv die Verzerrungen der Treiber minimiert, was einen signifikanten Anteil an der Präzision und Auflösung hat, die der Lautsprecher bietet.

Dies bedeutet natürlich dass die Performance der integrierten Analog-Digital und Digital-Analog Wandler der der Verstärker ebenbürtig sein muss. Dieser Aufgabe stellte sich wiederum Bart van der Laan, der die nötige Erfahrung im Design von DSP Lösungen und Wandler Technologien für hochwertigste professionelle Audiotechnik mitbringt. Die erreichte Implementation seiner Entwicklung stellt dabei ebenfalls einen klanglichen Meilenstein dar: Ein kompletter Durchgang des Signals durch die Wandlerstufen der Kii THREE ist unhörbar und vom Direktsignal nicht zu unterscheiden, ein Ziel das selbst von den teuersten, audiophilen Standalone Wandlern am Markt heutzutage kaum erreicht wird.

Neben den Active Wave Focusing Filtern ist der DSP weiterhin dafür verantwortlich, dass alle Treiber jederzeit kontrolliert innerhalb ihres Arbeitsbereiches bleiben. Dies geschieht anhand einer intelligenten Filteradaption in Relation zum Eingangssignal, nicht etwa durch simples Limiting, was es der THREE erlaubt spürbar lauter und sauberer zu spielen, als selbst deutlich größere aber tradionelle Lautsprecherdesigns.

Eingangsseitig hat man die Wahl zwischen analogen, digitalen Eingängen. Sämtliche digitalen Eingänge nutzen internes Resampling und werden mit dem Kii Audio eigenen Algorithmus zur Jitter Unterdrückung re-clocked, der hilft die wirklich mögliche klangliche Performance Ihrer Digitalquelle auszuloten.

Die Elektronik der Kii THREE setzt bereits technische Meilensteine. In Kombination allerdings mit dem akustischen Design durch die Active Wave Focusing Filter ergibt sich ein Lautsprecher, der so revolutionär anders ist, dass sie ihn einfach hören müssen, um zu verstehen!

untitled1

Kii THREE

Technische Daten

Compact DSP controlled monitor speaker
4 x 6.5” woofer,
1 x 5” midrange,
1 x 1” waveguided tweeter, all individually driven
Amplification: 6x250W full-custom Ncore
Active Wave Focusing crossover filter
Frequency response: ± 0,5dB - 25 kHz, 20Hz -6dB (*)
Integrated tone control
Phase response: selectable, inear phase or minimum latency
Peak SPL: 115dB
Protection limiters
Controlled Directivity: 4.8dB (54Hz - 1kHz, slowly rising thereafter)
Size: 20x40x40cm, 8”x16”x16” (WxHxD)
Weight: 19kg (40lbs)
Inputs: Analogue, AES/EBU, KiiLink
Selectable correction for free-standing, near wall or in corner (14 positions)
Automatic Standby Mode
(*) IEC60268-5 Paragraph 20.6

This site use cookies to ensure that we give you the best experience on our website.

OK